BIKES and BEATS 2014 – Bilanz

alpenradler.com war in diesem Jahr zum ersten Mal, mit einer kleinen Crew, beim Bikes and Beats Festival in Saalbach-Hinterglemm vertreten. Um so richtig in die Welt eines derartigen Bike-Festivals einzutauchen hat sich die Redaktion dem befreundeten “Team Lietz Sport” angeschlossen.

TAG 1 – Freitag
Direkt bei der Ankunft am ersten Tag kam eine Stimmung auf wie man sie eventuell von einem längst vergangenen Kanadaurlaub in Erinnerung hat. Der ganze Ort steht die folgenden Tage nur unter dem Moto “Raln und Musi“, aber in erster Linie “Raln“.

IMG_0069

An fast jeder Ecke hat der Festivalbesucher die Möglichkeit seine Leidenschaft auszuleben. Die attraktiven Stationen wie der Air2Bag oder der Pump Trek laden ebenso zum Mitmachen ein wie die zahlreichen Hersteller mit ihren Produkten auf der Expo.

IMG_0077 IMG_0115

weitere Fotos findest du in der Fotogalerie BIKES and BEATS 2014 – Erste Eindrücke

Der MAXXIS Dual Slalom am Abend war das Highlight des ersten Festival Tages. Im KO-Modus traten 7 Mädls und 51 Burschen (auch gestandene Herren) am Schwarzacher Hang an um aufs Treppchen zu kommen. Der steile Riesentorlauf war mit hübschen Sprüngen, engen Kurven und Wellen geschmückt und wurde durch den zwischenzeitlichen Regen nicht einfacher zu fahren.

 

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

Durch die Nähe der Redaktion zum Ybbstal war der Ausgang des Rennens sensationell. Julian Schopf vom Team Lietz Sport ließ etliche Favoriten hinter sich und musste sich im Halbfinale nur knapp dem Zweiten Hannes Slavik geschlagen geben. Nach gewonnenem kleinen Finale wurde er eindrucksvoller Dritter. Den Sieg holte sich wie schon im letzten Jahr der deutsche Mountainbike Pro Guido Tschugg.

 

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

1. RABEDER Elke
2. FRUHWIRTH Helene
3. BRAUMANN Birgit

weitere Fotos findest du in der Fotogalerie BIKES and BEATS 2014 – Dual Slalom

TAG 2 – Samstag
Richtig zur Sache ging es natürlich auch am Samstag, Tag 2 des wunderbaren Events. Mit dem Massendownhill SCOTT Gang Battle und dem AMG Rotwild City Eliminator, standen neben viel Musik, Party und Wetterkapriolen, jede Menge Action auf dem Programm.

Die Rennen selbst wurden an diesem Tag zum Glück vom Regen verschont und so ging es gegen Mittag beim Massenstart 1025 Höhenmeter über die anspruchsvolle X-Line bergab zur Talstation des Schattberg Express. Rund 150 Fahrer und Fahrerinnen ließen sich dieses Abenteuer nicht entgehen und starteten in 3 Gangs/Heats in den Kategorien Herren, Damen und Masters.

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

SCOTT Gang Battle Ergebnis

Damen:
1. RABEDER Elke
2. BRAUMANN Birgit
3. PASTERER Karin

Herren:
1. SIEBER Andreas
2. ZEHENTNER Andy
3. SCHATZ Manuel

MASTERS Herren:
1. DEPPNER Peter
2. ABBOU Frédéric
3. SCHUSTER Max

Der AMG Rotwild City Eliminator war der biketechnische Abschluss des zweiten Tages und um nichts weniger spannend. Das Fahrerfeld, in dem auf 800 Metern durch die engen Gassen von Hinterglemm führenden Kurs, war im Vergleich zu den abwärtsorientierten Bewerben etwas dünn besiedelt aber lieferte nicht weniger Action. Der Favorit Andreas Lieberherr kam dabei leider in den engen Gassen mit seinem 29er zu Sturz und wurde im Finale nur Vierter. Auf Platz drei landete Bernd Doroong. Und das biketechnische Multitalent Julian Schopf wurde an seinem Geburtstag mit seinem flotten und wendigen 26er toller Zweiter. Den Sieg fuhr Peter Heppner ein, der sich am selben Tag auch Platz 1 bei den Masters im SCOTT Gang Battle holte.

BikeNBeats_AMG_Rotwild_City_Eliminator_047

weitere Fotos findest du in der Fotogalerie BIKES and BEATS 2014 – AMG Rotwild City Eliminator

TAG 3 – Sonntag
Strahlender Sonnenschein und heiße Beats läuteten den finalen Tag des BIKES and BEATS 2014 ein. Mit dem zweiten Teil der FOX Enduro Challenge “Down” über den brandneuen Hacklbergtrail ging das Festival in ein spektakuläres Finale. Ein kleines Manko konnten wir an diesem wunderbaren Wochenende dann leider doch feststellen. Durch die Probleme im Vorfeld stand der Jedermann-Bewerb unter keinem guten Stern, und der erste Teil des diesjährigen Endurorennens “Epic” wirkte, auch bedingt durch die vorläufige Absage und später durch den veränderten Modus, ein klein wenig aus einer Verlegenheit heraus geboren.

Nichts desto trotz stürzten sich an diesem Sonntag 150 Fahrerinnen und Fahrer vom Schattberg-Westgipfel über die Hacklberg Alm hinunter nach Hinterglemm.

(c) Kelvin Trautmann

(c) Kelvin Trautmann

FOX Enduro Challenge DOWN Ergebnis

Damen:
1. WIEDENROTH Sofia
2. KÖGLER Kerstin
3. RIEDER Nadine

Herren:
1. SCHMITT Thomas
2. DREU Robert
3. HERAN Rob

MASTERS Herren:
1. WIDHALM Thomas
2. JÄGER, Helmut
3. SCHMIDT André